FAQ

Häufig gestellte Fragen

BALANCE ACADEMY – INSTITUT FÜR YOGALEHRER AUS-UND WEITERBILDUNG


Welche Ausbildungen bietet Balance Yoga an?

Balanceyoga bietet verschiedene Aus- und Weiterbildungen an:

  • Immersion (Vertiefung) 135h
  • 200h Grundausbildung (bestehend aus Immersion und Lehrtraining)
  • Aufbauausbildung 200h + 300h = 500h
  • Weiterbildungsmodule: z.B. Pre- Postnatal Yoga, Kinder Yoga usw.

Ausbildungen sind sowohl für Yogapraktizierende als auch für Yogalehrende ausgelegt.

Alle Angebote sind für Berufstätige zugeschnitten. Die Module finden hauptsächlich am Wochenende statt.


Wie lange dauert die Ausbildung?

Unsere Grund-Ausbildung gliedert sich in 6 Blöcke, die über einen Zeitraum von 5-6 Monaten in einer geschlossenen Gruppe unterrichtet werden.

Die Aufbau-Ausbildung wird modular unterrichtet; hier wählst Du Dein eigenes Tempo.Grund- und Aufbau-Ausbildung sind für einen Zeitraum von durchschnittlich 24 Monaten konzipiert. 

Wir sind überzeugt, dass die Tiefe und die Breite von Yoga nicht in einem Kurz-Seminar “Yoga-Lehrer in 3 Wochen” erfahren werden kann. Es ist uns wichtig, dass die Teilnehmer das Erlernte zwischen den einzelnen Blöcken vertiefen und üben können.

Die eigene Persönlichkeitsentwicklung wird hierdurch nachhaltig unterstützt. Der Yogaweg ist eine Reise, die manchmal ein Leben lang dauert.


Welche Zielgruppe spricht unsere Yogalehrer Ausbildung an?

Yoga-Übende mit dem Berufswunsch Yogalehrerin/Yogalehrer

Wer haupt- oder nebenberuflich als Yogalehrer:in tätig werden möchte, sollte sich ausreichend Zeit nehmen, die – gemessenen an den eigenen Ansprüchen – bestmögliche Ausbildung zu finden.

Übende, die bereits Unterrichtspraxis vorweisen können

Wer bereits unterrichtet, sollte beständig bestrebt sein, sich weiterzubilden. Stillstand bedeutet in der heutigen Zeit (in gewissen Kontexten) Rückschritt. Fortlaufend ergeben sich aus neuen Wissensquellen (Wissenschaft, Medizin, Psychologie etc.) und aus der Kommunikation (Wissensaustausch, Kombination verschiedener Wissens- und Erfahrungsfelder etc.) neue Erkenntnisse für den Unterricht der Körperarbeit.

Menschen, die sich für den Yoga interessieren und mehr über sich selber erfahren möchten

Wer tiefer in die Materie einsteigen- bzw. seine Übungspraxis intensivieren möchte, kann dafür verschiedene Wege wählen. Den Interessierten bietet sich ein ständig wachsendes Angebot von Seminaren, Fortbildungen und Ausbildungen in den verschiedenen Yoga-Stilen und Yoga-Methoden.

Erfahrungsgemäß eignen sich fundierte Ausbildungen bestens für die Vertiefung der Praxis und der Befriedigung des persönlichen Wissensdurstes. Dies gilt auch für Menschen, die nicht planen selbst als Yogalehrer:in zu unterrichten.


Warum sollte ich mich bei Balance Yoga ausbilden lassen?

langjährige Erfahrung (Yogalehrenden Ausbildungen seit 2003, Yoga Alliance zertifiziert seit 2004, anerkannt als Schule seit 2006, AZAV / DIN ISO 9001 zertifiziert) 

kompetente und kostenlose Studienberatung (zu Förderungen, Stipendien etc)

kostenloser Infoworkshop, um uns vorher intensiv kennenzulernen

verlässliche Ausbildung und Durchführung

praxisnahe Anleitung durch erfahrenes und hoch qualifiziertes Dozententeam

durchgehendes Monitoring und Betreuung durch unser Team

Modulares System, Flexibles Nachholen verpasster Einheiten

Mitgliedschaft um 50% reduziert, kostenlose Nutzung unserer 7 Kursräume außerhalb des Unterrichts

speziell für Berufstätige zugeschnitten

umfangreiches und pädagigisch aufbereitetes Lehrmaterial im Preis enthalten

Möglichkeit Teil einer tollen Yogagemeinschaft zu werden

anerkannt nach dem Bildungsurlaubsfreistellungsgesetz

Akzeptanzstelle für die Bildungsprämie

Akzeptanzstelle für die Bildungsprämie und den Qualischeck

Möglichkeit, nach Abschluss der Ausbildung für uns tätig zu werden

“Am besten hat mir gefallen, dass wir uns auch zwischen den Unterrichtsblöcken immer zum Praktizieren treffen konnten.

Bei unseren Dozenten konnten wir regelmäßig Yogakurse besuchen und hospitieren.

Balance Yoga ist eine tolle Community – die perfekte Verbindung von Ausbildungsakademie und Kursstudio mit 4 Standorten.”


Ist die Ausbildung für alle Konditionslevel und jede Altersgruppe offen?

Für die Ausbildung setzen wir Volljährigkeit und mindestens eine 6-monatige Yogapraxis voraus.

“Unsere jüngste Teilnehmerin war bisher 18 Jahre alt und die Älteste 73. Beide sind wunderbare Yogalehrerinnen geworden.”

Wir erwarten nicht, dass alle unsere Teilnehmer:innen sämtliche Asanas bis in die Perfektion selber ausführen können. Sowohl im Teacher Training als auch in den Yoga-Kursen sind die Gruppen sehr heterogen. So werden im Unterricht auch Alternativen für Schwangere, Menschen mit Einschränkungen oder anderen gesundheitlichen Beschwerden vermittelt. Wir haben in unserem Team wunderbare Lehrer:innen mit körperlichen Vorerkrankungen, die viel Spass und Freude am Unterrichten haben.

“Ein guter Yogalehrer kann Übungen präzise und klar anleiten, ohne diese selber vormachen zu müssen”


Ich bin bereits Yogalehrer:in (200h) und möchte mich in Richtung 500h oder allgemein weiterbilden – welche Möglichkeiten habe ich?

Wir freuen uns über deinen Wunsch, dich für 500h zertifizieren zu lassen. Hierfür bieten wir dir verschiedene Möglichkeiten: du kannst das Upgrade zu den 300h+ auf einmal oder modular buchen. Die Weiterbildung gliedert sich dabei in 180h Pflichtmodule und 120h Wahlmodule. Es ist Einmalzahlung oder Ratenzahlung möglich.

Solltest du keine 500h Zertifizierung anstreben, kannst du dich dennoch für Weiterbildungsmodule individuell anmelden. Sobald du ein Weiterbildungsmodul (z.B. Kinder Yoga) besucht hast, erhältst du ein Zertifikat und kannst dieses Format unterrichten.


Muss ich meine gesamte Ausbildung bei

Balance Yoga absolvieren?

Sowohl die 200h Grundausbildung als auch die 300h+ Abbauausbildung müssen jeweils in einem Institut absolviert sein. Für die Zulassung nach §20 V SGB (Krankenkassen-Präventionskurse) muss die Ausbildungszertifizierung und der Rahmenstoffplan/Curriculum in deutscher Sprache vorliegen.

Daher werden ausländische Ausbildungen derzeit nicht anerkannt. Für die Yoga Alliance ist es wichtig, dass eine Schule, die 200h Ausbildungen anbietet, auch 300h+ Module anbietet um die Anerkennung zu gewährleisten (Stand Februar 2021). Es ist also zu empfehlen, die gesamten 500h in einem Institut zu absolvieren.

Sofern du deine Grundausbildung in einem anderen Institut abgeschlossen hast beraten wir dich gern über alle Möglichkeiten.


Wie erfolgt die Zertifizierung?

Sofern du die Ausbildung komplett bei Balance Yoga absolviert hast, zertifizieren wir diese automatisch unter Berücksichtigung aller Kurse.Hast du einen Teil deiner Ausbildung an anderer Stelle absolviert, können wir die Unterlagen gern sichten und prüfen. Für deine zuvor absolvierten Prüfungen müssen wir hier jedoch die Haftung ausschließen.

Gerne beraten wir dich persönlich.

“Unsere jüngste Teilnehmerin war bisher 18 Jahre alt und die Älteste 73.

Beide sind wunderbare Yogalehrerinnen geworden.”


Was kostet die Zertifizierung?

Sofern du bei uns das 200h/300h+ Weiterbildungsmodul absolvierst entstehen dir für die Zertifizierung keine weiteren Kosten.


Wie kann meine Ausbildung bei der Krankenkasse oder für die betriebliche Gesundheitsförderung anerkannt werden?

Unsere 500h Yogalehrer-Ausbildung genügt den Anforderungen des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-Spitzenverband), um die Ausbildung als Zusatzqualifikation im Rahmen der Umsetzung von § 20 Abs. 1 SGB V (individuelle Gesundheitsförderung) und § 20a SGB V (betriebliche Gesundheitsförderung) anerkennen zu lassen.

Wenn Du einen Grundberuf im medizinisch-sozialpädagogischen Bereich hast, entstehen keine weiteren Anforderungen. Die Liste der anerkannten Berufe findest Du im “Leitfaden Prävention” des GKV.

Seitdem der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen entschieden hat, dass ein Grundberuf im medizinischen oder sozialpädagogischen Umfeld nicht mehr zwingend vorgeschrieben ist, steht eine Zulassung nach §20 V SGB nun auch Teilnehmenden offen, die einen abgeschlossenen Beruf oder ein abgeschlossenes Studium in einem anderen Bereich absolviert haben. Voraussetzung für diese Personen ist neben dem Abschluss einer 500-stündigen Ausbildung (Zusatzqualifikation, die an einem anerkannten Institut absolviert werden muss) der Nachweis von 200 Unterrichtsstunden Kursleiter-Erfahrung. 

Seit Oktober 2020 ist es mit einer fachpraktischen Zusatzqualifikation auch möglich, ohne Berufsabschluss eine Zertifizierung nach §20 SGB V zu erhalten (Stand 2021). Gerne beraten wir dich persönlich.

“Ein guter Yogalehrer kann Übungen präzise und klar anleiten,

ohne diese selber vormachen zu müssen”


Welche Berufschancen haben Yogalehrende heute?

Ausgebildete Yogalehrer:innen sind im Markt sehr gefragt. Kaum eine andere Branche wächst Jahr um Jahr im zweistelligen Bereich. Obwohl die Berufsbezeichnung nicht geschützt ist, hat der Beruf des Yogalehrers in den letzten Jahren immer höheres Ansehen erlangt. 

Um Stress zu reduzieren und die Hürden des immer fordernder werdenden Alltags besser zu bewältigen, ist Yoga einer der wirkungsvollsten Wege. Gerade nach der Corona Pandemie haben Themen wie Achtsamkeit und Selfcare stark an Bedeutung zugenommen. Gleichzeitig unterliegen wir einem demographischen Wandel mit einer immer älter werdenden Bevölkerung. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Anbieten von Yoga-Unterricht als Präventionsmaßnahme. 

Neben der selbständigen Tätigkeit in Yogastudios, Volkshochschulen und Sportcentern suchen immer mehr Hotels, Wellness- und Rehabilitationskliniken Mitarbeiter:innen, die Yoga anleiten können. Im Rahmen des Ende 2014 gefassten Präventionsgesetzes setzen auch Unternehmen immer mehr Yogalehrende als betrieblichen Gesundheitsförderung ein. Durch eine fundierte Ausbildung zum Yogalehrer werden in der Regel über den Zeitraum von etwa 2 Jahren, sowohl die Methoden als auch die Sachkompetenz entwickelt, um einen authentischen, anatomisch fundierten und präzisen Unterricht anzubieten.

Yogalehrende können dabei sehr flexibel arbeiten und sich in der Intensität der Betätigung als auch der Zeiteinteilung individuell an die persönliche oder familiäre Situation anpassen. Als Yogalehrer:in kann man sowohl haupt- als auch nebenberuflich tätig sein.


Was passiert, wenn ich einen Unterrichtsblock verpasse? 

Da wir 6 Grund-Ausbildungen pro Jahr ausbilden, besteht größtmögliche Flexibilität und Sicherheit. Solltest du verhindert sein oder aus gesundheitlichen/privaten Gründen die Ausbildung pausieren müssen, kannst du das tun und in eine andere Ausbildungsgruppe wechseln.


Was unterscheidet Balance Yoga von anderen Ausbildungsinstituten?

Flexibilität, Fördermöglichkeiten und langjährige Erfahrung sprechen für sich. Außerdem profitierst du von unserer großen Community, unseren veganen Delis und der direkten Betreuung unseres tollen Teams.

Die Community Classes, in denen du schonmal eine eigene Yogastunde kreieren und geben kannst, runden unser Angebot ab und bereiten dich perfekt für deine Yogalehrer:innen Karriere vor.